E M M A TEIL 1

E M M A   TEIL 1   „STÜRMISCHE GEZEITEN“

ALLES WIE IMMER.

Das hier ist Emma. Emma ist eine erfolgreiche Fischerin die jeden Morgen mit ihrem Boot hinaus aufs Meer schippert, um Fische zu fangen. Emma ist ein absoluter Profi auf ihrem Gebiet und hat sich damit sogar ihren Traum von einer eigenen Fischerei erfüllen können. Und so gut wie sie sich mit dem Fischen auskennt, kennt sie sie sich auch mit den Gezeiten aus. Sie weiß ganz genau, wann ein Unwetter aufkommt und wann sie zurück in den Hafen muss. Sie rudert also morgens mit ihrem kleinen Fischerboot los – wie so viele Male zuvor – raus aufs offene Meer.

Gemütlich hat sie sich in ihre Decke eingekuschelt. Es ist windstill. Doch heute zieht plötzlich in Sekundenschnelle zieht ein fürchterlicher Sturm auf. Das gab es noch nie zuvor. Emma konnte bisher ihr Boot immer rechtzeitig an Land bringen. Jetzt aber verändert sich die Windrichtung und der Sturm zieht sie immer weiter aufs offene Meer hinaus.

STÜRMISCHE GEZEITEN.

Plötzlich schlagen die Wellen Meterhoch über dem Boot zusammen und sie weiß gar nicht, wie sie heil an Land kommen soll. In dieser ohnehin schon kritischen Situation schwimmt auch noch eines ihre Ruderpaddel weg. Emma denkt: Ich bin verloren. Es ist aus. Am besten ich verkrieche mich weiter unter meiner Decke und warte bis dieser Sturm vorüber geht.Emma ist klar, dass sie es vielleicht nicht überlebt und ihr Boot kentern könnte. Denn diese Art von Sturm kannte sie bislang nicht. Nur… eine Sache hinderte sie schließlich daran aufzugeben.

Zuhause an Land warteten ihre Familie, ihre treuen Mitarbeiter und Kunden. Sie war verdammt nochmal dazu verpflichtet, sich etwas zu überlegen, nicht aufzugeben. Sie alle waren von ihr, der erfahrenen Fischerin abhängig und brauchten sie. Und während die Wellen über ihrem Boot zusammen krachten und das Boot mit Wasser volllief, nahm sie ihre letzte Kraft zusammen und überlegte fieberhaft was sie mit dem wenigen, das sie hatte, tun könnte. Es kam ihr schließlich eine ganz verrückte Idee. An so etwas hätte sie früher nie gedacht. Vielleicht klappte es auch nicht. Aber jetzt musste sie diesen Versuch unternehmen.

AUFGEBEN IST KEINE OPTION. 

Emma nahm schließlich ihre Decke, die sie dabei hatte, band sie mit zwei Seilen an ihr einziges Paddel fest und baute daraus ein improvisiertes Segel. Und es dauert ein wenig, sich gegen den tosenden Sturm aufzurichten.

 

Dennoch: Es funktionierte tatsächlich! Das Boot drehte seine Richtung und mit dem Wind im Segel konnte sie das Festland wieder ansteuern. Völlig erschöpft und müde – aber unendlich glücklich und stolz – kam sie zuhause bei ihren lieben Menschen wieder an.

BILDERBUCH-VIDEO
MIT PERSÖNLICHEN MUTMACH-WORTEN VON MELANIE SCHÖNFELD